Räume für die Zukunft unserer Kirchengemeinde

 

Bildrechte: beim Autor

Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Tagen erhielten wir und erhielt ich regelmäßig Nachfragen bezüglich des Protokolls der gemeinsamen Sitzung zwischen Gemeinderat und Kirchenvorstand in Schwebheim. Das finde ich persönlich gut, wichtig und richtig. Ich merke einen großen Wunsch nach Transparenz über die aktuelle Situation bezüglich unserer „Räume der Zukunft“. Daher möchte ich kurz für Klarheit sorgen und Sie über den aktuellen Stand und den weiteren Planungsverlauf informieren:

  • Leider kann aufgrund der aktuellen Pandemielage keine Gemeindeversammlung stattfinden. Diese war geplant, kann aber aufgrund der Situation und der Verantwortung füreinander nicht durchgeführt werden. Wir arbeiten an einer Alternative, um einen Informationsfluss zu gewährleisten.
  • Es gab bisher noch keinen Beschluss des Kirchenvorstands, dass an der Kirche gebaut werden soll. Lediglich der Ort Kirchplatz 1, welcher in der Standortanalyse (Variante B) die besten Ergebnisse erhalten hatte, soll weiter durchdacht werden. – Es gibt noch keinen Baubeschluss!
  • Des Weiteren hat auch der Kirchenvorstand noch keine Bauvoranfrage oder Bauantrag an die Gemeinde gestellt und auch ein Architekturwettbewerb ist noch nicht ausgeschrieben.
  • Bis auf einen Entwurf von Herrn Vogel (Bauamtsleiter, Schwebheim), der lediglich zur Veranschaulichung der Örtlichkeiten dienen soll, gibt es noch keine Baupläne!

Wir befinden uns gerade einmal im Training – also noch in den Vorbereitungen für einen Lauf und das schon seit mehreren Jahren. Ideen werden gesammelt und abgewogen. Die Vorgaben von staatlicher Seite, wie bspw. Denkmalschutz und von kirchlicher Seite müssen in diese Überlegungen miteinbezogen werden. Natürlich spielt auch die Finanzierung eine wichtige Rolle in diesem Projekt, sowie die Vereinbarkeit mit einer Instandsetzung und Erhaltung aktueller Gebäude. Die Suche nach möglichen Kooperationen für eine Gebäudenutzung ist uns wichtig.

Wie möchten wir als Kirchenvorstand nun weiter verfahren?

  • Gesprächsangebot: Ich bitte darum, bei Fragen sich gerne an mich zu wenden [Tel. (09723) 93 68 09 oder Tel. (09723) 12 20 oder E-Mail: tobias.woelfel@elkb.de]. Ich versuche nach bestem Wissen und Gewissen Auskunft zu geben und möchte auch Ihre Gründe, Ängste sowie Wünsche für unsere „Räume der Zukunft“ hören. Was wünschen Sie sich für unsere Gemeinderäume? Bitte vergewissern Sie sich stets bei Informationen, die Ihnen zu Ohren kommen, bei uns oder mir.
  • Dekan Gregor Mühleck und ich planen ein Treffen, um auch die Option eines ökumenischen Zentrums gemeinsam durchzudenken.
  • Der Kirchenvorstand wird sich auch noch einmal Gedanken über eine gute Kommunikation nach außen machen, so dass auch Sie mitgenommen werden in Gedanken.

Dies sind aktuell unsere Schritte. Es ist weder eine Baubeschlussfassung im Kirchenvorstand erfolgt oder geplant noch ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben oder geplant. Dies wären nächste Schritte, um an die Startlinie zu gehen. Mir ist es ein Anliegen, offen mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser ins Gespräch zu kommen. Egal ob evangelisch, katholisch oder einer anderen Religion und Weltanschauung angehörig.

 Es grüßt Sie herzlich
Ihr Pfarrer Tobias Wölfel